"Lokales Kooperationsnetz der Eigentümer"

Das Projekt „Lokales Kooperationsnetz der Immobilieneigentümer im Reuterquartier“ begleitet coopolis im Rahmen des Förderprogramms Soziale Stadt 2009, 2010 und 2011 in Kooperation mit dem Haus- und Grundeigentümerverein Neukölln.

Coopolis moderiert regelmäßige Treffen des Kooperationsnetzes, bei denen aktuelle Themen sowie Ideen für gemeinsame Projekte entwickelt werden.
Das gemeinsame Engagement stabilisiert das Netzwerk und unterstützt die langfristige Bindung bzw. Identifikation der Kleineigentümer an den bzw. mit dem Standort.

Aktuelle Beispiele für erfolgreich umgesetzte Ideen aus dem Kooperationsnetz sind z.B. die Anlage von zahlreichen Baumscheiben im Quartier sowie die Brandwandgestaltung am Maybachufer 5 (siehe CrossCulture).

Das Ziel des Projektes soll es sein, für die Eigentümer eine Plattform zu schaffen, auf der sie aktuelle Probleme thematisieren und diskutieren können. Viele haben in Bezug auf ihre Immobilie mit ähnlichen Schwierigkeiten und Sorgen im Alltag zu kämpfen. Ein Erfahrungsaustausch hilft, Lösungen zu finden und vielleicht sogar gemeinsam bestimmte Probleme wie Vandalismus und Graffiti anzugehen.

Wenn sich die Zusammenarbeit der Eigentümer bewährt, kann aus dieser Kooperation eine Gemeinschaft wachsen, die sich mit einer eigenen Standortvision und einer klaren Interessensartikulation aktiv in die Quartiersentwicklung einbringt.


Das Projekt wird mit Mitteln aus dem Programm Soziale Stadt unterstützt, gefördert durch die Europäische Union sowie von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung (Projektnummer  PSS.13.01046.09).